Aderstedt

Ältester Ortsteil der Gemeinde Huy

Willkommen auf unserer Webseite und vielleicht demnächst in unserem Dorf!

Am 1. August 1004 wurde Aderstedt in einer Schenkungsurkunde des Königs Heinrich II. an das Kloster Drübeck erstmals urkundlich erwähnt und blickt somit auf eine mehr als 1000-jährige bestätigte Geschichte zurück.

Aderstedt wird in den Urkunden aus dem 11. und 12. Jahrhundert als Atherstedi, Aderstidde oder Aderstede bezeichnet. Alle diese Namen gehen auf die ursprüngliche Bedeutung "Siedlungsstätte des Edelherren" zurück.  

Allerdings liegen die Ursprünge noch viel weiter in der Vergangenheit, als die Urkunden vermuten lassen. Eine Besiedlung bereits durch die Germanen ist anzunehmen, denn davon zeugen noch heute Namen von Feld- und Flurbezeichnungen und auch der zum Denkmal veränderte „Blutstein“ im Herzen Aderstedt`s. Dieser Stein lag seit ewiger Zeit auf dem zentralen Platz und wurde als Kultstein zu Zeiten der Germanen benutzt, bis er Ende des 19. Jahrhunderts zum Denkmal aufgerichtet und umfunktioniert wurde.

Im 12. Jahrhundert gibt es erste Hinweise auf das Geschlecht derer zu Aderstedt (Aderstede), aus dessen Wappen sich das heutige Ortswappen ableiten lies.

Reste der Wasserburg, die im Hochmittelalter erbaut wurde, kann man noch heute am sogenannten Schlossteich sehen, der als Teil eines zugeschütteten Burggrabens übrig blieb.  

Nach den Herren zu Aderstedt (sie starben im 14. Jahrhundert aus) ging das Gut an die Herren zu Spiegel und schliesslich an die Herren von Veltheim, die es bis 1854 führten.

Aderstedt hat heute 347 Einwohner, erstreckt sich auf fast 10 Quadratkilometern und ist ein Ortsteil der Gemeinde Huy.

Unser Ort liegt landschaftlich idyllisch und hat viel zu bieten!

Im Sommer lädt z.B. die Aderstedter Badeanstalt Groß und Klein zum Baden ein.

Beste Grüße

Maik Berger

Ortsbürgermeister